Fandom

Avatar Wiki

Valkyrie

331Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion15 Teilen
Valkyrie-Klasse
Valkyrie Infoboxbild.jpg
Technische Informationen
Klasse:

Shuttlefahrzeug EEZO-TAF-37 B-Klasse

Hergestellt von:

RDA

Nutzung:
Größe:
  • Länge: 101,73 Meter
  • Breite: 80,03 Meter
  • Höhe: 8 Meter
Bewaffnung:

für gewöhnlich unbewaffnet, kann zum Bomber umfunktioniert werden

Zugehörigkeit:

RDA

Die Shuttles vom Typ Valkyrie oder Walküre sind transatmosphärische Einzeletappe-zu-Orbit-Fahrzeuge (EEZO-TAF) und dienen dem Transport von Menschen und Material zwischen der ISV Venture Star und Pandora.

BeschreibungBearbeiten

SpezifikationenBearbeiten

Valkyrie.jpg

Valkyrie 16 im Landemodus

Die Walküre hat ungefär die vierfache Größe der Spaceshuttles des 20. Jahrhunderts. Sowohl die Walküre als auch andere auf Pandora eingesetze Shuttles wurden den extremeren magnetischen Bedingungen auf Pandora angepasst. Geladen werden können Soldaten, MPA samt aller notwendigen Ausrüstung und Munition sowie größere Objekte wie spezielle elektronische Geräte und Laborausrüstungen, die nicht auf Pandora hergestellt werden können. Das Innere des Frachtraums ähnelt dem eines irdischen Frachtflugzeugs: Es gibt Netze an der Seite, die die Ladung sichern, im Boden sind Rollen eingelassen, die das Be- und Endladen erleichtern und es sind Haltebügel für MPA und Sitze für Sicherheitskräfte der RDA montiert.

Aber die wichtigste Aufgabe der Shuttles ist der Transport von gereinigtem Unobtanium von der Oberfläche Pandoras in den Orbit zur ISV. Die Shuttles sind auch das einzige Transportmittel zum Mutterschiff und damit unverzichtbar für die Verbindung zur Erde. Beim Landeanflug der Walküre entsteht Reibung mit der Atmosphäre, so dass die mit Hitzekacheln geschützte Nase und die Vorderkanten der Deltaflügel erhitzt werden. Wenn sie sich der Landezone nähert, geht die Walküre in einen Schwebflug über und lässt sich dann langsam zu Boden sinken.

Der Zwillingsfusionsantrieb der Walküre treibt sie mit einer solchen Kraft durch die Lüfte, dass sie nur 20 Minuten von Höllentor hinauf zum Mutterschiff benötigt. Sie erreicht Fluchtgeschwindigkeit ohne mehrfache Umlaufbahnen durchlaufen zu müssen, um Schwung zu holen. Trotz ihrer Größe ist die Masse der Walküre gering, denn der Rumpf wird aus einem extrem widerstandsfähigen nichtmetallischen Kompositwerkstoff hergestellt. Das Material hat eine enorme Zugfestigkeit, wiegt aber nur ein Viertel der weichmagnetischen Legierung, die früher bei Shuttles eingesetzt wurde. Beim Aufbau wurden an wichtigen Stellen Kohlefaserverbundwerkstoffe verwendet, um die Stabilität zu erhöhen und Treibstoff zu sparen.

Die beiden Abgasrohre sitzen hinten und die Triebwerksgondeln sind stark vom Ladebereich abgeschirmt. Parallel zum Laderaum liegen nur die am wenigsten radioaktiven Teile des Reaktors. Am Heck ist eine Ladeklappe, die sich herabsenkt, wenn große Fahrzeuge oder MPA ein- und ausgeladen werden müssen. Für Passagiere gibt es Klappsitze mit Sicherheitsgurten entlang beider Seiten des Laderaums. Die Gestelle für die MPA befinden sich in einer Doppelreihe in der Mitte des Frachtraums.

Bekannte ExemplareBearbeiten

Hinter den Kulissen Bearbeiten

  • Die Entwürfe entstanden unter der Leitung von Ryan Church und unter ständiger Aufsicht James Camerons. Ryan Church wörtlich: „Mir hat besonders Spaß gemacht, mit einem Regisseur zusammenzuarbeiten, der genau wissen wollte, wo welche Schraube beim Fusionsantrieb sitzt und welche Auswirkungen dies auf Geschwindigkeit und Beschleunigung hat.“

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki