FANDOM


Tsu'tey
Tsutey.jpg
Beschreibung
Spezies:

Na'vi

Clan:

Omaticaya

Geschlecht:

männlich

Biografische Daten
Todesdatum:

20.08.2154, Pandora

Heimat:

Pandora

Familie:

Ateyo (Vater)

Beruf/Tätigkeit:

Krieger

Position:

Olo'eyktan

Zugehörigkeit:
Schauspieler:

Laz Alonso

„Du bist ein großer Krieger.“
— Jake Sully

Tsu'tey te Rongloa Ateyitan war der Sohn des Ateyo und einer der begabtesten Krieger des Clans der Omaticaya. Aufgrund seiner Fähigkeiten und seines Geschicks im Kampf war er dazu bestimmt, der Nachfolger des Olo'eyktans Eytukan zu werden. 2154 erhielt er nach dessen Tod diesen Rang. In der darauffolgenden Schlacht starb er.

BiografieBearbeiten

JugendBearbeiten

Tsu'tey wurde als Sohn des Ateyo in den Stamm der Omaticaya hineingeboren und wuchs dort auf. Im Laufe der Zeit zeigte sich, dass er begabt und geschickt war, sodass man bestimmte, dass er der nächste Olo'eyktan werden sollte und dass die junge Neytiri einst seine Frau sein würde. Nachdem die Menschen Pandora entdeckt hatten und mit den Na'vi Kontakt aufgenommen hatten, richteten sie unter der Leitung von Grace Augustine eine spezielle Schule ein, die darauf abzielte den Na'vi die Sprache der Menschen beizubringen. Auch Tsu'tey besuchte diese Schule mit einigen Na'vi, darunter Neytiri, und lernte die menschliche Sprache. Als 2152 die Schwierigkeiten der RDA und der Na'vi ausarteten, wurde die Schule geschlossen und die Schüler kehrten zu ihrem Clan zurück.

BegegnungenBearbeiten

„Dieser Alien wird nichts lernen. Ein Stein sieht mehr als er. Schaut ihn euch an.“
— Tsu'tey zu Neytiri in Na'vi
JakebeimIknimaya.jpg

Tsu'tey beobachtet Jake Sully argwöhnisch

Im Jahr 2154 patrouillierte Tsu'tey mit mehreren anderen Na'vi-Kriegern im Wald unweit vom Heimatbaum der Omaticaya. Jake Sully, der sich zuvor dort verirrt hatte und von Neytiri aufgefunden wurde, war mit der weiblichen Na'vi auf dem Weg zum Kelutral, als Tsu'tey den Befehl gab, Jake aufzuhalten. Neytiri griff ein und nach einer kurzen Auseinandersetzung ritten die Krieger mit dem gefangenen Jake zurück zum Heimatbaum. Dort berichtete Tsu'tey Eytukan von der Sachlage. Als Mo'at daraufhin beschloss, dass Neytiri Jake die Sitten und Gebräuche der Na'vi beibringen sollte, akzeptierte Tsu'tey dies. Der zukünftige Clanführer beäugte Jakes Lernversuche misstrauisch und ließ keine Gelegenheit ungenutzt, um Jake schlecht zu machen. Als dieser versuchte, ein Schreckenspferd zu reiten und ihm dies anfänglich nicht gelang, machte Tsu'tey spöttische Bemerkungen. Selbst während seines erbitterten Kampfes mit seiner künftigen Banshee nannte Tsu'tey Jake einen Trottel. Nach einiger Zeit erkannte er jedoch Jakes Bemühungen an. Als dieser in einer Zeremonie zu einem Mitglied des Volkes wurde, stand Tsu'tey hinter ihm und legte Jake die Hände auf seine Schultern. Dass Jake Neytiri zur Frau wählte, missfiel Tsu'tey stark. Er griff Jake an und versuchte, ihn zu töten. Als Miles Quaritch die Verbindung zu Jakes Avatar-Körper während seines Versuchs von seinem Auftrag zu berichten unterbrach und dieser leblos zu Boden fiel, hielt Tsu'tey ihm abermals ein Messer an den Hals. Er wurde jedoch von Neytiri von seinem Vorhaben abgehalten.

Der Konflikt eskaliertBearbeiten

„Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.“
— Tsu'tey
Tsuteystirbt.jpg

Tsu'tey wird von Schüssen getroffen

Nachdem Jake offenbart hatte, dass die RDA ihn beauftragt hatte, die Omaticaya zu studieren und ihr Vertrauen zu gewinnen, wurde dieser zusammen mit Grace an ein Opfergerüst gefesselt. Kurz danach griff die RDA mit mehreren Hubschraubern den Heimatbaum an, woraufhin Eytukan Tsu'tey befahl mit den Banshees die Fluggeräte anzugreifen. Als dieser auf den Weg zu seinem Ikran war beschoss die RDA den Baum, worauf dieser in Flammen aufging. Gerade noch rechtzeitig konnte Tsu'tey zusammen mit anderen Kriegern vom Baum fliehen. Kurz danach erfuhr er vom Tod Eytukans und wurde Olo'eyktan der Omaticaya. Zusammen mit Mo'at führte er das Volk an den Baum der Seelen, da der Heimatbaum vollkommen zerstört worden war. Als es Jake gelang einen Großen Leonopteryx zu bezwingen, damit den Titel des Toruk Makto zu erlangen und schließlich Tsu'tey am Baum der Seelen entgegen trat, war dieser sehr beeindruckt. Als Jake ihm entgegentrat, versicherte Tsu'tey, dass er Jake beim bevorstehenden Kampf gegen die RDA zur Seite stehen würde. Jake sprach dann zum Volk und Tsu'tey übersetzte die Rede. Zusammen riefen sie das Volk zum Kampf auf.

In den darauffolgenden Tagen konnte Jake etwa 2000 Na'vi aus insgesamt 15 Clans als Unterstützung gewinnen, die unter ihm und Tsu'tey die Verteidigung des Baums der Seelen übernehmen sollten. Als es zum Kampf kam, kämpfte Tsu'tey auf seinem Ikran in der Luft und konnte mit Hilfe seines Bogens zahlreiche Menschen töten. Als er auf die Laderampe von Valkyrie 16 sprang, gelang es ihm fast sämtliche Soldaten, die die Bombe sicherten, welche den Baum der Seelen zerstören sollte, zu töten. Doch als er seinen Dolch zog, trafen ihn mehrere Kugeln, sodass er zusammenbrach und von der Rampe in die Tiefe fiel.

Kurz nachdem Neytiri Colonel Quaritch tötete und Jake das Leben rettete, stießen beide in Begleitung mehrerer Krieger im Dschungel auf den tödlich verletzten Tsu'tey. Dieser bat Jake sein "Letzter Schatten" zu sein und die Verantwortung für den Clan als neuer Anführer zu übernehmen. Jake respektierte den Willen des Sterbenden und tötete ihn mit seinem Messer.

Persönlichkeit und FähigkeitenBearbeiten

Tsu'tey war ein fähiger Krieger der Omaticaya, der sowohl auf einem Pa'li als auch auf einem Ikran seine Künste unter Beweis stellen konnte. Er war geübt im Umgang mit Pfeil und Bogen, aber ebenso mit dem Dolch und anderen Waffen. Tsu'tey bewies im Kampf großen Mut und Stärke. Er besaß Sinn für Humor, konnte aber auch sehr ernst sein. Seit den Vorkommnissen um die Auflösung der Avatar-Schule stand er den Menschen misstrauisch und abweisend gegenüber. Dies bekam insbesondere Jake Sully durch abfällige Bemerkungen bei seinen Lehrstunden mit Neytiri zu spüren.

HintergrundinformationenBearbeiten

  • In der Kino-Version stürzte Tsu'tey aus großer Höhe in den Regenwald. In den folgenden Szenen der Kino-Version erschien er nicht mehr. Das Drehbuch sah hier noch eine zusätzliche Szene vor: Lyle Wainfleet fand den schwer verletzten Tsu'tey und schnitt ihm seinen neuronalen Zopf ab, worauf Tsu'tey vor Qual aufschrie [1]. Kurz vor seinem Tod gab er die Clanführerschaft an Jake Sully ab, der ihn schließlich von seinem Schmerz erlöste.
  • Im Originalskript wurde sein Name als Tsu Te Rongloa beschrieben.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.foxscreenings.com/media/pdf/JamesCameronAVATAR.pdf Skript, Seite 137

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki