Wikia

Avatar Wiki

Avatar-Programm

Diskussion0
310Seiten in
diesem Wiki
Avatar-Programm
Avatarprogramm
Beschreibung
Leitung:
Stationierung:

Pandora

Auflösung:

2154

Spezialgebiet(e):

Kontaktherstellung zu den Na'vi

Sonstige Daten
Zugehörigkeit:

RDA

Das Avatar-Programm gehört zum Forschungsprojekt der RDA auf Pandora. Kernstück ist die Erzeugung transgener Organismen, sogenannter Avatare, durch die Mischung menschlicher und Na'vi-DNA. Diese Avatare werden auf der Erde künstlich gezeugt und reifen während des mehrjährigen interstellaren Fluges in Amnio-Tank zur Größe erwachsener Na'vi heran.

BeschreibungBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Wenn die menschlichen DNA-Spender in die Avatare eingeloggt sind, können sie diese Körper nach einer Anpassungsphase ohne größere Schwierigkeiten steuern und beherrschen. Dabei stehen dem Menschen alle über die Na'vi-Physiologie verfügbaren Sinnesreize und Eindrücke zur Verfügung.

Die wichtigste Person im Programm war die Biologin Dr. Grace Augustine. Unter ihrer Leitung betrieb die RDA zeitweise sogar eine Schule für junge Na'vi, die unter anderem von Neytiri und Tsu'tey besucht wurde. Nachdem sich mehr und mehr Probleme im Kontakt mit den Na'vi ergaben, wurde die Schule allerdings geschlossen.

Die AusbildungBearbeiten

Die Ausbildung für das Avatar-Programm dauert mehrere Jahre. Hauptinhalte sind die Vermittlung von Kenntnissen über die Lebensweise, Kultur, Religion und Sprache der Na'vi und über die Flora und die Fauna Pandoras. Außerdem werden Übungen für das spätere Verlinken mit den Avataren absolviert.

Tom Sullys Ausbildung dauerte drei Jahre.

Bekannte MitgliederBearbeiten

AvatareBearbeiten

  • Able Ryder: Gelangte 2152 nach Pandora und entdeckte, dass René Harper auf der Seite der Na'vi steht.
  • Doktor Grace Augustine: Sie war die Leiterin des Programms bis zu ihrem Tod 2154. Sie studierte zusätzlich die Pflanzenwelt Pandoras und hatte einen Avatar-Körper der ersten Generation.
  • Jake Sully: Kam im Jahr 2154 als Ersatz für seinen verstorbenen Bruder Tom nach Pandora und entwickelte starke Gefühle für die Na'vi Neytiri. Er wechselte die Seite und wurde schließlich der Anführer der Omaticaya.
  • Jerome Epstein: Ein arktischer Wissenschaftler, der 2152 zu den Na'vi überlief und von der RDA dingfest gemacht wurde.
  • Norm Spellman: Ein junger Wissenschaftler, der 2154 auf Pandora eintraf. Sein Avatar-Körper wurde bei der Schlacht um den Baum der Seelen schwer verletzt.
  • Doktor René Harper: Er war der stellvertretende Leiter des Programms und leitete eine Avatar-Station in der Blauen Lagune. Er starb 2152 durch die Hand der RDA, da er den Na'vi die Treue schwor.
  • Ryan Lorenz: Ein Mensch, der auf Pandora den Tod fand, nachdem er sich gegen die RDA stellte.
  • Weitere Avatare unbekannter Anzahl[1]

SonstigeBearbeiten

  • Max Patel: Hatte selbst keinen Avatar-Körper, war aber unter anderem für Technik und Instandhaltung der psionischen Verbindungskammern verantwortlich.

GeschichteBearbeiten

Durch die Anwerbung Jake Sullys konnte der für seinen genetisch mit ihm identischen Zwillingsbruder gezeugte Avatar weiter genutzt werden.

Allerdings war Jake auf die Pandora-Welt nicht vorbereitet und besaß keinerlei wissenschaftliche Qualifikationen. Aufgrund seiner Ausbildung als Fernaufklärer des US-Marine-Corps hatte er jedoch außergewöhnliche Fähigkeiten und Fertigkeiten im Überleben unter feindlichen Bedingungen. Wegen dieser Qualifikationen unterstützte Colonel Miles Quaritch den Einsatz Jakes im Avatar-Programm.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Es zeigt sich in Avatar – Aufbruch nach Pandora, dass es noch eine unbekannte Anzahl weiterer Avatare auf Pandora gibt. Sie sind während der ersten Inkarnation Jakes zu sehen, als dieser das Labor verlässt und ins Freie läuft. Hier spielen diese Basketball. Auch in der PC-Version des Spiels kann Able Ryder auf andere namentlich unbekannte Avatare treffen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki