FANDOM


Able Ryder
Able Ryder Männlich1.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:
  • Männlich
  • Weiblich
Biografische Daten
Heimat:
Zugehörigkeit:

"Able" Ryder ist eine(r) der Kommunikationsexpert(inn)en der RDA.

KindheitBearbeiten

Ryder wuchs in Südkalifornien auf und wurde bereits als Kind den Unwägbarkeiten des Lebens unter den zahllosen, namenlosen, gesichtslosen Bewohnern einer modernen Großstadt ausgesetzt. Allerdings besaß Ryder Begabungen für Mathematik und für Mustererkennung, und diese Talente eröffneten ihm Möglichkeiten, sich aus den ärmlichen Verhältnissen seines Elternhauses zu befreien.

Ausbildung und Leben auf der ErdeBearbeiten

Wenige Alternativen besitzend, trat Ryder mit 18 Jahren der Armee bei. Innerhalb von 5 Jahren tat er sich durch außergewöhnliche Fahigkeiten bei der Dekodierung von Signalen und Nachrichten hervor. In den nächsten 4 Jahren arbeitete Ryder als Signalexperte an der Interpretation versteckter Codes und Daten. Dadurch verdiente Ryder sich den Spitznamen "Able". Er wurde von der Armee oft dann eingesetzt, wenn andere Signalexperten versagt haben.

Ryder wurde auf eine integrierte Kommunikationsbasis im Westpazifik verlegt, wo er Codes von einer Gruppe von Umweltterroristen abfangen sollte, die den Tagebau der RDA im Mariana Graben beenden wollten. Durch Ryders Fähigkeiten konnten die Terroristen aufgehalten werden.

Einige Monate später wurde die Anlage von einem Tsunami zerstört, der durch einen kontrollierten Zusammenbruch der tektonischen Platte ausgelöst wurde und viele Menschenleben forderte. Alles deutete darauf hin, dass die Aktivitäten der Terroristen für diese Katastrophe verantwortlich waren. Kurz nach diesem Ereignis schied Ryder aus dem aktiven Dienst aus und begann Codes für internationale Großkonzerne zu analysieren.

Nach 3 Jahren der Langeweile offenbarte sich die Chance seines Lebens. Ryder erhielt von der RDA das Angebot an einer Mission nach Pandora teilzunehmen. Er verließ die Erde für immer ohne genau zu wissen, was ihn erwarten würde. Er wusste lediglich, dass die RDA den besten Signalexperten brauchte, den sie finden konnte.

Leben auf PandoraBearbeiten

Im Höllentor angekommen, bekam Able Ryder als erstes seinen Avatar gezeigt. Seine ersten Missionen wurde ihm in der "Blauen Lagune" zugeteilt. Als erstes musste er die Repulsoreinheiten reparieren, die an den Löchern der Zäune stationiert waren. Diese dienten dazu die Natterwölfe am Eindringen zu hindern.

Später traf er auf Dr. René Harper, den Leiter des Avatarteams, welches dort Pflanzenproben untersuchte. Ryder bekam die Aufgabe ihm zu helfen und mehr Proben zu sammeln. Nach der Begegnung mit Tan Jala sollte er die Sturmbeests töten, die durch die Menschen erkrankt sind, damit die Herde bestehen bleibt.

Später bekam Ryder von Falco höchstpersönlich die Aufgabe einen Spion ausfindig zu machen. Wahrscheinlich war es der Spion selber, der die Repulsoreinheiten preparierte.

Als Ryder Tan Jala folgte, fand er heraus, dass der Spion René Haper war und rufte Falco zur verstärkung.

Aber als René Haper Able Ryder, das zerstörte Na'vi Reservat zeigte und ihm erklärte, dass die Repulsoreinheiten dazu dienten um das Na'vi Reservat ausfindig zu machen und sie zu bombadieren, wurde Ryder klar, dass er für das alles verantwortlich war.

Nun stand Ryder vor der Wahl, zu den Na'vi überzulaufen oder der RDA treu zu bleiben.

LoyalitätBearbeiten

RDA-Loyalität Bearbeiten

„Erledigen Sie Harper. Das ist ein Befehl.“
— Karl Falco zu Able Ryder
HarperVSRyder.jpg

Harper kurz davor auf Ryder zu schießen

Nachdem sich Able Ryder dafür entschieden hatte, der RDA treu zu bleiben, richtete er sein Gewehr auf Harper und drückte den Abzug. Mit dem Geleitfeuer der Soldaten setzte er dem Avatar von Harper schwer zu und trieb ihn an den Rand einer Klippe. Harper zog seinen Bogen und zielte auf den Avatar von Ryder. Als Harper sich von der Klippe stürzte, schoss er einen Pfeil auf Able Ryder, der sich direkt durch dessen Brust bohrte. Ryders Avatar starb, aber sein menschlicher Körper erwachte in der Verbindungskammer wieder. Harpers weiteres Schicksal blieb zu dieser Zeit erst einmal ungewiss.

Nadelhöhen - Erste Harmonische Bearbeiten

Ryder war mit Kendra Midori unterwegs zur Blauen Lagune, doch einige Banshees hielten den Samson auf und sie stürtzten in den Nadelhöhen ab. Kendra blieb bei dem schwer verletzten Piloten zurück und Ryder machte sich auf den Weg zur einer Bergbaustation (Ignazu-Bergwerkslager) in der Nähe, um hilfe zu holen. Dort bekam er von Winslow einen Scorpion ausgeliehen, um Kendra und den Pilot zu retten, dessen Raketen aber beschädigt waren. Doch der Pilot verstarb an seinen Wunden. Ryder reparierte die Raketen des Scorpions mit den Raketenrelais des abgestürtzten Samsons. Mit dem bewaffneten Scorpion zerstörten sie die Nester der Banshees, die ansosnten die Bergbaustation zerstört hätten und flogen anschließend wieder zurück zur Bergbaustation.

WeideRDA1.jpg

Der erste alte Weidenbaum(eingestimmt)

Dort bekam Ryder von Falco und Dr. Monroe den Auftrag, die 3 Unobtaniumsplitter in den Nadelhöhen zu sammeln und zu einer alten Weide zu bringen. Nachdem Ryder die Unobtaniumsplitter zusammengetragen hatte, musste er diese auf den Boden platzieren, um den Weidenbaum einzustimmen und das Harmonische zu erhalten.

Dann flog er mit dem Toppiloten Trudy Chacon, die Ryder als Chauffeurin zugeteilt wurde, zurück nach Höllentor.

Ryder und Monroe.png

Able und Dr. Victor Monroe

Dr. Victor Monroe erklärte Ryder, dass er den Harmonischen in den Emulator hochladen muss. Jede Harmonische hilft dabei, den Seelenbrunnen zu lokalisieren. Das Ziel ist es, die Verbindung der Na'vi zum Netzwerk Pandoras zu unterbinden und das ganze Ökosystem zu kontrollieren.

Falco erklärte, dass Dr. Monroe der einzige war den man vertrauen konnte, denn die anderen wissenschaftler waren gegen den Emulator wegen der moralischen Dimensionen.

VRV - Zweite Harmonische Bearbeiten

Als nächstes flogen Ryder und Trudy nach VRV, um den nächsten Harmonischen zu finden und trafen Kendra Midori, die schon auf der Abwurfstelle wartete. Sie erklärte, dass dies Beyda'amos Revier war und Ryder aufpassen müsse. Außerdem hat sie mehrere Truppen losgeschickt um Unobtaniumsplitter zu suchen und zu sichern. Ryder musste also nur die vorgeschobenen Einheiten kontaktieren, um die Splitter sicherzustellen.

Als erstes ging Ryder nach Süden, wo Magnusson, der Truppenführer, und seine Truppe den Splitter sicherten. Er unterstützten Magnusson, indem er die Na'vi von seinen Truppen fernhielt und bergte anschließend den Unobtaniumsplitter. Danach ging Ryder nach Osten, wo Buckland, der Truppenführer, und seine Truppen den Splitter sicherten. Doch um an den Splitter ranzukommen musste Ryder vorher noch einen Hammerkopf ausschalten. Anschließend bergte er den Splitter. Und zuletzt ging Ryder nach Südosten, wo plötzlich ein Samson abstürtze.

Thanator.jpg

Thanators Höhle

Er machte sich auf dem Weg zur Absturzstelle, im Tal des Pirschers, um die Überlebenden zu bergen. Von der Pilotin, Olewski, erfuhr Ryder, dass ihr Samson, beim Landevorgang, von einem Thanator angegriffen wurde und der Splitter sich in seiner Höhle befindet. Ryder ging zu der Höhle, besiegte den Thanator, und bergte den letzten Splitter. Danach kam Olewski, mit den neu hergeorderten Samson, um ihn abzuholen und zurück zu Offizier Midori zu fliegen.

Kendra wartete schon auf Ryder an der alten Funkbaracke, wo sie das Hauptquartier kontaktierte, um Trudy für die Evakuierung anzufordern. Sie erklärte Ryder, dass nur noch die Harmonische fehlte und dass er vorsichtig sein musste da Beyda'amo es auf ihn abgesehen hatte.

WeideRDA2.jpg

Der zweite alte Weidenbaum(eingestimmt)

Nachdem Ryder die zweite Harmonische aus dem Weidenbaum entnommen hatte, stelle Beyda'amo sich ihm in den Weg. Nach einem Kampf zwischen den Beiden, konnte Ryder Beyda'amo besiegen und machte sich auf dem Weg zur Evakuierungspunkt.

Zusammen mit Kendra und Trudy flogen sie zurück nach Höllentor. Nachdem Ryder die Harmonische hochgeladen hatte, erklärte ihm Dr. Monroe, dass der Emulator die Erststimme imitieren kann, um Eywa und damit das ganze Ökosystem zu kontrollieren. Das Ziel war es, die Verbindung der Na'vi zum Netzwerk Pandoras zu unterbinden. Doch das Ganze hatte seine Risiken, denn es könnte zu einem ökologischen Kollaps führen.

Falco wollte, dass Ryder nach den nächsten Harmonischen in Grabmoor sucht.

Grabmoor - Dritte Harmonische Bearbeiten

Kendra und Ryder flogen nach Grabmoor. Unterwegs stellten sie fest, dass der Empfang von Jemandem gestört wird und sie deswegen Funkprobleme bekommen könnten.

Als erstes ging Ryder nach Osten zum Na'vi-Dorf, wo sich der Splitter befand. Mit der Unterstützung der Soldaten konnte Ryder den ersten Splitter bergen. Anschließend erstattete er Kommandantin Fulson in dere Zulu-Basis Bericht. Sie befiehl Ryder in der Basis zu bleiben um es vor bevorstehenden Angriffen zu verteidigen.

Sturmbeesttor.jpg

Ein Sturmbeest rast auf das Tor zu

Die Tore der Basis wurden durch die Na'vi, mit den Sturmbeests, aufgebrochen und sie dringten in den Basis ein. Ryder und die Truppen konnten die einfallenden Na'vi zurückdrängen, doch weitere Angriffe würden nicht mehr zu verhindern sein, denn eine Herde Sturmbeest war auf dem Weg. Da es, wegen der Funkprobleme, zu lange dauert bis der Luftanschlag kommt, bemannte Ryder den Geschütz eines Schwans, um die Sturmbeest-Herde von der Basis wegzulocken und Zeit für den Luftanschlag zu gewinnen. Zusammen mit dem Fahrer und noch einem Schwan, konnten sie die Herde und die Na'vi von der Basis ablenken und viele von ihnen ausschalten, doch nach einem Motorausfall steckten sie nördlich der Basis fest. Bis der Fahrer den Motor anspringen ließ, hielt Ryder die angreifenden Na'vi von dem Fahrzeug fern. Danach fuhren sie weiter nördlich zu Kendra.

Der nächste Splitter befand sich westlich in einem Na'vi-Dorf. Durch die Unterstützung der RDA-Truppen schaltete Ryder die Na'vi aus und bergte den Splitter.

Zurück bei Kendra berichtete sie von einem RDA-Forschungslager in der Nähe, indem ein Splitter untersucht wurde. Aber dort meldete sich keiner mehr. Also ging Ryder zum südöstlichen RDA-Lager, um den Splitter zu finden. Doch die Basis war völlig zerstört und der Splitter verschwunden. Ryder konnte jedoch eine Spur finden, das zu einem Na'vi-Dorf in der nähe führte. Er schließte sich Jezik und seiner Truppe an, um das Dorf der Na'vi anzugreifen.

WeideRDA3.jpg

Der dritte alte Weidenbaum(eingestimmt)

Mit dem letzten Splitter im Gepäck machte sich Ryder auf dem Weg nach Nordosten, zum alten Weidenbaum. Dort wartete schon Tan Jala auf Ryder. Nach einem Kampf konnte Ryder Tan Jala besigen und entnahm die Harmonische. Anschließend flog er mit Kendra zurück zu Höllentor.

Nachdem Ryder die dritte Harmonische hochgeladen hatte, teilte ihm Dr. Monroe mit, dass nur noch eine Harmonische fehlte. Außerdem war Monroe der Meinung, dass Ryder der ideale Kandidat für die Bedienung des Emulators war, denn nur ein Signalexperte wie Ryder konnte damit umgehen, ansonsten könnte das Signal gestört werden und alles würde in einer Katastrophe enden.

Falco wollte als nächstes, dass Ryder in den Hängenden Gärten, wo mehrere Verbindungssignale von Avataren empfangen wurden, reist, um René Harper auszuschalten und die letzte Harmonische zu holen.

Hängende Gärten - Vierte Harmonische Bearbeiten

Trudy und Ryder flogen in den Hängenden Gärten, dass von der RDA schon seit fünf Jahren aufgegeben wurde. Sie landeten an einem Lager, im Kriegsgebiet, der gerade belagert wurde. Ryder konnte mit den Soldaten die Basis gegen die Na'vi verteidigen.

Danach meldete er sich bei Winslow. Er erklärte Ryder, dass der alte Radar, da die Hängenden Gärten seit langem verlassen war, repariert werden musste, doch die Ausrüstung für die Reperatur verfehlte ihr Ziel und landete hinter einem großen Felswand, der gesprengt werden musste. Batista, der Sprengstoffexperte, suchte im westlich gelegenen alten Versorgungslager nach etwas explosivem, um ein Sprengsatz zu bauen. Doch in den alten Lager wimmelte es von Natterwölfen. Also musste Ryder Batista hinterher, um ihn zu unterstützen. Ryder reaktivierte die Repulsoreinheiten und verjagte damit die Natterwölfe. Doch die Zünder waren leider unbrauchbar. Batista schickte Ryder nach südwesten, wo ein Helikopter abgestürtzt war, um die Zünder der Raketen zu bergen. Anschließend ging Ryder, mit den fertigen Sprengsätzen, zu Winslow und sprengte die Felswände weg. Die durch die Explosionen aufgeschreckten Natterwölfe, griffen das Lager an. Also zerstörte Ryder durch weitere Sprengungen die Höhlen der Natterwölfe, um die Angriffe zu beenden. Danach konnte Ryder die Energiezelle von der südlichen Abwurfstelle abholen, um den Radar im Norden zu reaktivieren. Durch die Reparatur war es Winslow möglich, zwei Verbindungskammern von Avataren zu orten, die zu den Na'vi übergelaufen sind. Ryder untersuchte die Standorte und schaltete Dr. Anson Langley, Jerome Epstein und ihre Avatare aus, doch Harper war nicht dabei.

Dann machte sich Ryder auf die Suche nach den Splitter aber dieses mal war er auf sich allein gestellt und musste sich durch die Wildnis, den Dschungel und die Na'vi durchkämpfen. Er kletterte Felsen und Bäume hoch, stieg in Schluchten runter und sprengte Felswände weg. Nachdem er alle Splitter beisamen hatte, ging er nach Nordosten, wo Kendra einen dritten Signal empfing. Ryder fand den Weidenbaum in einer tiefen Höhle, wohin er aber nicht rankam. Aber es gab eine versiegelte Höhle, gennant die Vergessene Kathedrale. Also wandte sich Ryder zu Batista, der Ryder einen ATV: Grinder gab. Ryder konnte damitden Eingang aufsperren und in die Vergessene Kathedrale eindringen.

HarperVSRyder2.jpg

Harper verteidigt die Na'vi

WeideRDA4.jpg

Der vierte alte Weidenbaum(eingestimmt)

Dort begegnete er Dr. René Harper in seinem Avatarkörper, der mit einer Maschinenpistole bewaffnet war. Ryder konnte sein Avatar auschalten und Harper erwachte in seiner Verbindungskammer, von der aus er Ryder kontaktierte. Harper erklärte Ryder, dass durch ihn Fünf-Milliarden-Dollar-Avatare getötet worden sind und er dafür bestimmt keinen Beförderung kriegen werde, doch Ryder ließ sich nicht beirren. Nachdem er Harper in seinem richtigen Körper auschaltete entnahm er die Harmonische.

Danach flog Ryder mit Trudy zurück nach Höllentor, lud die letzte Harmonische hoch und lokalisierte damit den Seelenbrunnen. Danach erfuhr Ryder von Trudy und Kendra, dass Dr. Monroe von Falco getötet wurde und er jeden verhaften ließ der seine Autorität in frage stellte. Außerdem machte sich Falco mit dem Emulator allein auf den Weg zum Seelenbrunnen, nach Goliathebene. Um eine Katastrophe zu verhindern flogen Trudy und Ryder hinterher.

Goliathebene - Der PfadBearbeiten

In der Goliathebene erfuhr Ryder, dass ein neuer Kommandant angekommen ist und zwar Miles Quaritch. Quaritcht wollte, dass Ryder die drei Kommandanten der Na'vi ausschaltet um ihre Kampfmoral zu brechen. Dafür musste er sich bei den Feldkommandanten melden, die ihn dabei unterstützten.

Swawta der das Befehl über den Ikranreitern hatte, bot Ryder sich der Na'vi anzuschließen, doch Ryder lehnt ab und schaltet ihn aus. Der nächste Na'vi Kommandant war Hukato, der für das verschwinden von dutzenden Verantwortlich war. Er war ein Thanatorreiter, deswegen schwer zu töten. Der letzte Kommandant der Na'vi war Raltaw, der bekannt war für seine Schnelligkeit, aber auch der wurde von Ryder ausgeschaltet.

Tantalus - Der Seelenbrunnen Bearbeiten

Able und Emulator.jpg

Able und der Emulator

Nach dem man die 3 Na'vi Kommandanten ausschaltete, gab Quaritch Ryder einen Drachen, damit er nach Tantalus, zum Seelenbrunnen fliegen konnte. Angekommen war Falco schon dabei das Signal zu senden, nach einem Kampf, schaffte es Ryder das Signal erfolgreich zu senden. Er kontrollierte Eywa und alle Na'vi, die auf ihren Banshees saßen verloren die Kontrolle. Die Na'vi zogen sich zurück.

„Sie haben das Schlimmste verhindert, doch es ist nicht vorbei. Wir können Eywa nicht lange kontrollieren. Das geht nicht. Und weitere Menschentransporte sind schon unterwegs. Der Krieg wird kommen.“
— Grace Augustine zu Able Ryder
„Wofür denn der ganze Aufwand?“
—  Able Ryder zu Grace Augustine
„Eywa sollte sehen, wozu wir fähig sind. Und jetzt weiß sie es. Nächstes Mal ist sie bereit.“
— Grace Augustine zu Able Ryder

Na'vi-LoyalitätBearbeiten

„Hören Sie zu Ryder. Wir sind zwei Avatare. Wir können diese Truppen besiegen“
— René Harper zu Able Ryder
Falcos Flucht.jpg

Falcos Flucht!

Als Ryder sein Gewehr auf Falco richtete und abdrückte, kam es zu einem schweren Gefecht. Falco floh und ließ Harper mit Ryder auf dem Weg des Kriegers zurück.

Iknimaya - Der Weg zu Na'vi Bearbeiten

Beide flohen und ritten auf Schreckenspferden in die zerklüftete Region des Iknimaya, um dort im Vayaha-Dorf weitere Pläne zu schmieden.

Dort erklärte Harper Ryder, dass er mit Tan Jala einen Stoßtrupp mit Banshees leiten werde, um die Verbindungskammern zu sichern. Da Ryder das Reiten der Ikran noch nicht beherrschte, musste er es bei Beyda'amo, dem mächtigsten Krieger der Tipani-Clan lernen. Doch vorher musste er das Vertrauen des Kriegers gewinnen. Deshalb schickte Harper ihn zu Ma'rali, Beyda'amos Partnerin, die Ryder die Aufgabe übertrug, ein seltenes Feuerkraut als Zeichen seines Respekts für Beyda'amo zu besorgen. Nach Erledigung dieser Aufgabe wusste Beyda'amo, obwohl er das nicht zeigte, dass Ryder Ma'ralis Segen hatte und schickte ihn zur einer Mission, bei der er die Himmelstürme (Rakentenfernlenktürme) zerstören sollte.

Ryder und Ikran.jpg

Ryder und sein Ikran

Während Harper versuchte die Verbindungskammerm zu sichern, zerstörte Ryder die Himmelstürme (Rakentenfernlenktürme), wie ihm aufgetragen wurde. Daraufhin befiehl Beyda'amo Ryder zu den Ikran-Nestern zu klettern und einen Ikran zu wählen. Danach flog Ryder mit seinem Ikran ins Vayaha-Dorf zurück, wo Beyda'amo schon auf ihn wartete.

Ryder sollte drei Türme der RDA zerstören, von denen aus die Na'vi beobachtet und Pandora studiert wurden. Darauf kamen endlich Harper und Tan Jala mit dem Verbindungskammern zurück zum Dorf, aber die RDA hatte mehrere Drachen geschickt, also musste Ryder nun die Drachen zerstören. Nach der Zerstörung einer der Drachen, tauchten 3 weitere auf und feuerten auf die Verbindungskammern von Ryder und Harper. Dabei verlor Ryder sein Bewustsein und wachte in seinem Avatarkörper im Heimatbaum der Tipani wieder auf.

Ryders Persönlichkeitstransformation.jpg

Ryders Persönlichkeitstransformation

Die Spirituelle Führerin Tsahìk Sänume erklärte Ryder, dass seine Seele, durch das Ritual der Persönlichkeitstransformation, in seinem Avatarkörper übertragen wurde und er nun ein Na'vi sei. Doch leider konnte Harper nicht gerettet werden und ist verstorben.

Swotulu - Erste Harmonische Bearbeiten

Tsahìk Sänume erklärte, dass Falco versuche den Seelenbrunnen zu finden, um Eywa - und damit ganz Pandora - zu kontrollieren. Um dem entgegenzuwirken, versuchten Tan Jala und Able Ryder Lungoray in Swotulu zu finden.

Der Anführer, des Swotulu Dorfes, Mekanei berichtete Ryder, dass der Schamane Lungoray den aufständischen Na'vi gefolgt ist. Um ihn zu finden musste er in den 3 Versammlungsorte der aufständischen Na'vi nach ihm suchen. Ryders Suche nach Lungoray sah aussichtslos aus, aber nach einer erneuten Begegnung mit Mekanei erzählte er Ryder, dass Lungoray mit Unipey sich auf die Suche nach den Planierraupen gemacht haben um sie zu zerstören. So machte sich Ryder auf die Suche nach Unipey, um Lungoray zu finden. Als Ryder Unipey fand war sie schwer verletzt aber nicht bereit Ryder zu helfen. Sie verachtete die Menschen, weil sie alles zerstörten, also musste Ryder ihr Vertrauen gewinnen. Er zerstörte die 2 Planierraupen und den Kontrollturm, wo sie ferngesteuert wurden. Unipey glaubte, dass Lungoray möglicherweiße unter den gefangenen Na'vi in der RDA-Außenposten sein könnte. Nachdem Ryder die gefangenen Na'vi befreite und Lungoray immernoch nicht fand, wollte sich Unipey für Ryders Hilfe bedanken und erzählte im, dass Lungoray zuletzt auf der Aufbereitungsanlage der Firma gesehen wurde. Er ging zu der Aufbereitungsanlage und zerstörte den Generator, doch keine Spur von Lungoray. Zurück bei Unipey berichtete sie dass Lungoray Ryder sehen wollte und er für Ryder Zeichen hinterlassen hat, die Ryder zu ihm führten.

Lungoray erklärte, dass Ryder 3 Unobtaniumsplitter finden müsste, um den alten Weidenbaum einzustimmen und um das Harmonische zu erhalten. Jede Harmonische hilft dabei den alten Seelenbrunnen zu finden.

Als Ryder die drei Splitter fand, warteten Lungoray und Tan Jala schon an dem alten Weidenbaum. Nachdem Ryder mit dem Splittern ankam, übergab er sie Lungoray und er versuchte den alten Weidenbaum einzustimmen aber er wurde von einem der RDA Soldaten hinterhältig ermordet. Also hängte es nun bei Ryder.

Weidenbaum.jpg

Der erste alte Weidenbaum(eingestimmt)

Er musste die 3 Splitter auf den Boden setzen und den Weidenbaum einstimmen. Nachdem er es geschafft hatte bekam er die erste Harmonische.

Ryder und Tan Jala flogen zu Tsahìk Sänume zurück und Ryder sang das Lied für Sänume. Die Tshaik erklärte Ryder, dass nur die Erststimme (Ni'awve Mokri) den Seelenbrunnen erwecken kann und er möglicherweiße die Ersttimme ist.

Torukä Na'rìng - Zweite Harmonische Bearbeiten

Als nächstes flogen Ryder und Tan Jala nach Torukä Na'rìng, um den nächsten Harmonischen zu finden.

Bevor Ryder den Harmonischen suchte, musste er Amanti helfen, da die flüchtenden Soldaten der RDA beim Rückzug alles zerstörten was sie nicht mitnehmen konnten, sogar die gefangenen Tiere. Außerdem wurden Manche Tiere mit Maschinen so manipuliert, dass sie nicht mehr mit Eywa kommunizierten und die Na'vi angriffen, weswegen diese getötet werden mussten. So befreite er die gefangen gehaltene Tiere zusammen mit Amanti. Daraufhin half er Beyda'amo, indem er eine Drache zerstörte, damit diese kein Nachschung liefern konnte. Dann befreite man die Natterwölfe und ein Thanator, der schwer verletzt war. Also sammelt Ryder Heilpflanzen um ihn zu heilen. Also dankeschön ließ der Thanator zu, dass Ryder auf ihn ritt. Ryder holte den ersten Splitter und half danach mit seinem Thanator Tan Jala, die RDA Truppen, in das Eindringen in einem heiligen Ort, abzuwehren. Ryder holte, dann den zweiten Splitter. Amanti bat Ryder, dass er mit Tan Jala und Beyda'amo die Thanatoren, die von der RDA einer Gehirnwäsche bekamen und kontrolliert werden, zu töten.

Weidenbaum2.jpg

Der zweite alte Weidenbaum(eingestimmt)

Sie gingen in die Anlage der RDA, doch es stelle sich fest, dass es schwieriger war einzudringen als gedacht. Daraufhin erschien auch noch ein Drache, doch glücklicherweiße und seltsamerweiße half der Toruk, in dem er den Drachen zerstörte und wieder verschwand. Nach dem Ryder den Thanatoren, den Frieden brachte, holte er den letzten Splitter, stimmte den alten Weidenbaum ein und bekam die zweite Harmonische.

Zurück im Heimatbaum der Tipani bemerkte Ryder, dass es Neuzugänge gab, denn die Kunde seines Erfolgs verbreitete sich und somit stieg auch die Hoffnung auf die Ersttimme. Nachdem Ryder die zweite Harmonische für Tsahìk Sänume, im Hausbaum, gesungen hat, macht sie wieder Andeutungen darauf, dass er die Ersttimme sein kann.

Va'erä Ramunong - Dritte Harmonische Bearbeiten

Danach flog er mit Tan Jala nach Va'erä Ramunong. Dort angekommen erklärte Tan Jala, dass Ryder erst den kämpfenden Na'vi helfen muss, daraufhin werden diese bei der Splittersuche helfen. Als erstes half Ryder Swawta, in dem er 3 Gebiete zurückeroberte, danach half er Mendala, indem er Fmilam, die Heilerin der Na'vi, sicher zurück ins Dorf brachte. Mendala führte Ryder zu Tsaro, er wusste wo die Splitter waren. Tsaro schickte Ryder hinter dem Dorf, um die Splitter zu besorgen. Nach dem ersten Splitter, beauftragte Naalot Ryder zu Olonowin zu gehen, um ihn bei der Verteidigung des Dorfes zu helfen. Doch dort angekommen erfuhr Ryder von Ukamtsu, dass Olonowin kurz vor dem Sterben lag, also musste er Heilpflanzen sammeln um ihn zu retten. Nachdem Olonowin es überlebte, beauftragte er Ryder, die versträuten Jäger zu finden. Ryder ging zum Raltaw, er führte die jüngeren Na'vi, als er erfuhr, dass Oloniwin am Leben war, gingen die Na'vi zum Dorf zurück, um sich zu versammeln.Oloniwin fand in der Zwischenzeit den zweiten Splitter, nachdem Ryder es geholt hatte, benachrichtete Otamu Ryder, dass er zu Beyda'amo gehen sollte, bei ihm war der letzte Splitter. Als erstes musste Ryder eine Truppe der RDA ausschalten und danach den Lockvogel für die Soldaten spielen.

Weide 3.jpg

Der dritte alte Weidenbaum(eingestimmt)

Dabei zerstörte Ryder einen großen Anteil an Vorräten der Firma und vereinfachte den Angriff mit Beyda'amo und den Na'vi auf eine Basis am Norden, wo sich der letzte Splitter befand.

Nachdem er auch diesen Splitter bekam, ging er zum alten Weide und bekam die dritte Harmonische.

Mit Tan Jala flog Ryder zurück zum Hausbaum, um den Harmonischen bei Sänume abzuliefern. Sänume erzählte, dass nur noch eine Harmonische zu finden war.

Kxanìa Taw - Vierte Harmonische Bearbeiten

Dieherde.jpg

Die letzte Harmonische war in Kxanìa Taw zu finden. Beyda'amo zeigte den ersten Splitter, doch als Ryder sie gerade holen wollte, wurde sie von einem Scorpion zerstört. Auch der zweite Splitter wurde von einem Scorpion zerstört. Der letzte Splitter war in der Hauptbasis der RDA, der von Mauern umgeben war. Also haben die Na'vi eine große Herde Sturmbeests durch das vordere Tor gejagt. Aber in der Basis war kein Splitter zu finden.

3.jpg

Die Erststimme stimmt den vierten alten Weidenbaum ein

Trotzdem gingen Ryder und Beyda'amo zu der alten Weide, um Falco daran zu hindern die Harmonische zu kriegen und Ryder schaffte es ohne die Splitter die Weide einzustimmen. Er war die Erststimme!

Mit der letzten Harmonischen flogen Ryder und Beyda'mo zurück zum Hausbaum. Nachdem Ryder die letzte Harmonische für Tsahìk gesungen hat, kam Kendra Midori in den Hausbaum und berichtete, dass auch Falco den Seelenbrunnen gefunden hat und mit einem Drachen unterwegs ist um einen instabilen Emulator auf den Seelenbrunnen zu werfen. Das könnte den Seelenbrunnen, die Na'vi oder ganz Pandora zerstören.

Goliathebene - Der Pfad Bearbeiten

Als nächtes gingen Tan Jala und Ryder zur Goliathebene(Kaoliä Tei), die nach Tantalus(Ta'antasi) führte, wo der Seelenbrunnen lag. Aber der Weg war durch die Menschen vesperrt. Also musste Ryder den 3 Na'vi Anführern helfen die 3 Kommandeure der RDA auszuschalten, damit die Soldaten in den Chaos fiehlen. Als erstes befiehl Swawta, den Sprengmeister Batista auszuschalten, der die Sprengungen koordinierte. Als nächstes befiehl Hukato, den hohen Offizier Winslow auszuschalten, der die Soldaten koordinierte. Und als letztes befiehl Raltaw, den Waffentechniker und Zeugmeister Savoy und sein MPA ausschalten. Nachdem Ryder alle 3 umgebracht hatte, flog er nach Tantalus zum Seelenbrunnen um Falco aufzuhalten und Pandora zu retten.

Tantalus - Der Seelenbrunnen Bearbeiten

Ikalu, der auf Ryder wartete, führte ihn zu Amanti. Sie erklärte, dass die RDA versucht die Mauer zu sprengen, also musste Ryder den Angriff abwehren. Amanti meinte, dass Ryder einen flugfähiges Transportmittel brauchte um an den Seelenbrunnen ranzukommen.

RyderToruk.jpg

Ryder und der Toruk

Am ende einer Schlucht war der Toruk und es sah so aus, als er schon auf Ryder wartete.

Seelenbrunnen2.jpg

Seelenbrunnen

Ryder schnappte sich den Toruk und flog als Toruk Makto zum Seelenbrunnen. Als er dort ankam, flog Falco mit einem Drachen zum Seelenbrunnen, um den Emulator abzuwerfen.

Energiewelle.jpg

Doch Eywa erweckte den Seelenbrunnen und schickte eine Kraftwelle(?). Der Drache stürtzte, mit Falco und dem Emulator ab und explodierte.

„Wo zum Teufel warst du?“
— Ryder zu Tan Jala
„Erststimme braucht keine Zweitstimme.“
— Tan Jala zu Ryder
„Das ist erst der Anfang, Tan Jala. Es kommen noch mehr Menschen.“
— Ryder zu Tan Jala
„Wenn mehr wie du sind, besteht Hoffnung. Vorbreiten. Ein Sturm kommt auf.“
— Tan Jala zu Ryder

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki